Aktuelles

Keine Präsenzkurse bis Ende 2020

Vor dem Hintergrund der gestern von Bund und Ländern beschlossenen Verlängerung der Corona-Schutzmaßnahmen dürfen bis Ende des Jahres keine Präsenzveranstaltungen der VHS Gummersbach durchgeführt werden. Im Dezember geplante Angebote - mit Ausnahme des Einbürgerungstests - werden daher nicht durchgeführt. Die im November pausierten Kurse werden, sofern diese nicht auf Online-Unterricht umgestellt wurden, abgebrochen. Die in den nächsten Wochen geplanten Online-Vorträge und -Veranstaltungen finden statt.

Anteilige Berechnung des Entgeltes

Das Kursentgelt wird anteilig um ausgefallene Unterrichtsstunden reduziert. Sollte die Abbuchung bereits erfolgt sein erstatten wir die Differenz. Für noch nicht begonnene Veranstaltungen werden wir selbstverständlich nicht abbuchen. Die Abwicklung wird etwas Zeit in Anspruch nehmen - wir bitten daher um Ihre Geduld.

Volkshochschule Gummersbach unterbricht Betrieb vom 2. bis zum 30. November

Aufgrund der heute erlassenen Coronaschutzverordnung des Landes NRW sind Angebote von Volkshochschulen ab dem 2. November bis einschließlich zum 30. November 2020 weitgehend untersagt. Daher unterbricht die Volkshochschule Gummersbach ihren Kursbetrieb ab dem kommenden Montag. Betroffen hiervon sind ohne Ausnahme alle Kurse, Vorträge, Seminare und sonstigen Veranstaltungen, die in Präsenzform stattfinden. Ausgenommen hiervon ist der für den 6. November geplante Einbürgerungstest. Die Online-Vorträge und -Kurse finden wie geplant statt. Diese Angebote finden Sie in der Kategorie „Digitale Angebote“. Für ausfallende Kurse bzw. Unterricht wird kein Entgelt erhoben bzw. dieses anteilig erstattet. Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

VHS-Programm im Herbst/Winter 2020

Unser Programm für das zweite Semester 2020 wird am 1. Juli online veröffentlicht. Ab Mitte Juli liegt das gedruckte Programmheft an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet zur kostenfreien Mitnahme aus.

Semester wird online fortgesetzt

Aufgrund der Beschlüsse von Bund und Ländern vom Mittwoch sind Angebote in Volkshochschulen bis zum 3. Mai 2020 weiterhin untersagt. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung wird das laufende Semester der Volkshochschule Gummersbach in der bisherigen Form beendet. Bis zu den Sommerferien werden keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. „Auch nach dem 3. Mai steht der Schutz unserer Teilnehmenden und Lehrenden an erster Stelle“, sagt VHS-Leiter Dominik Clemens. „Und unter pädagogischen Gesichtspunkten macht es nach einer Unterbrechung von fast zwei Monaten in vielen Kursen keinen Sinn, den Unterricht wieder aufzunehmen“. Bereits gezahlte Teilnehmerentgelte werden in den nächsten Wochen anteilig erstattet.

Gänzlich auf Weiterbildungsangebote müssen die Gummersbacherinnen und Gummersbacher in den kommenden Wochen dennoch nicht verzichten: „Seit Ende März bieten wir in der neuen Programmsparte ‚Digitale Angebote‘ Kurse und Vorträge an, die bequem von zu Hause aus wahrgenommen werden können“, erläutert Clemens. Dieses Angebot – zu finden unter www.vhs-gm.de – soll in den nächsten Wochen weiter ausgebaut werden.

Informationen für VHS-Kursleitende in Zeiten von Corona

Der VHS-Landesverband hat Informationen zusammengestellt, die Kursleitenden in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie helfen können, einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Land und/oder Bund zu behalten. Die Zusammenstellung wird fortlaufend aktualisiert:

https://www.vhs-nrw.de/services/kursleitende/

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.