25 Jahre Projekt STOLPERSTEINE Vortrag

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 02. November 2020 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 1232 A
Dozent Dr. Hans Hesse
Datum Montag, 02.11.2020 19:00–21:00 Uhr
Entgelt kostenlos
Ort

Rathaus Gummersbach
Rathausplatz 1
51643 Gummersbach
FASS

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Im Januar 1995 begann in Köln eines der weltweit bekanntesten Gedenkprojekte zur NS-Zeit: das Projekt STOLPERSTEINE. Zunächst verlegte der damals in Köln wohnende Künstler Gunter Demnig an mindestens drei Stellen im Stadtgebiet illegal STOLPERSTEINE. 1997 erfolgte die erste legale Verlegung – in Österreich, für zwei Kriegsdienstverweigerer. Ab 2000 konnten dann die STOLPERSTEINE, beginnend in Köln und Berlin, legal verlegt werden. Was vor 25 Jahren im Rheinland seine Anfänge nahm, entwickelte sich zu einem weltweiten Gedenkprojekt mit mittlerweile über 75.000 verlegten STOLPERSTEINEN.
Der Vortrag geht anhand von zahlreichen historischen Fotos und Dokumenten den Anfängen nach, zeigt die künstlerischen Wurzeln des Projekts auf und skizziert den weiteren Verlauf in den vergangenen drei Jahrzehnten. Gezeigt werden zudem zahlreiche Objekte im Original.
Dr. Hans Hesse ist ein durch zahlreiche Publikationen ausgewiesener Kenner der NS-Zeit und der Vergangenheitspolitik. Seine Spezialgebiete sind: Geschichte der Konzentrationslager, NS-Medizinverbrechen, NS-Verfolgung von Minderheiten, Geschichte von Mahnmalen und Denkmälern sowie das Projekt STOLPERSTEINE und Leben und Werk Gunter Demnigs.

Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis statt.